Anmerkungen zur Saison 2020

Anmerkungen zur Saison 2020

Hallo liebe Spieler*innen,

wir stehen kurz vor dem Saisonstart. Es gibt jedoch einige Punkte, auf die wir eingehen möchten, da einige Vereine Bedenken über die Planung der Saison 2020 geäußert haben. In diesem Schreiben möchten wir auf die Punkte, die aktuell Probleme verursachen eingehen und euch unsere Planung zeigen.

Hier die Punkte, die diskutiert werden:

  • Aufstiegssystem von Verbandsliga zu Landesliga
  • Warum jetzt doch Blockspieltage? (Onlineabstimmung)
  • Wunsch nach einer außerordentlichen Mitgliederversammlung

Aufstiegssystem von Verbandsliga zu Landesliga

Es war zunächst angedacht, dass eine Relegation für den Aufstieg aus der Verbandsliga in die Landesliga stattfinden soll. Dies haben wir intern diskutiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass ein Aufstieg ohne Relegation sinnvoller ist.

Ein Aufstieg kann also vom Erstplatzierten aus der Verbandsliga ohne Relegation stattfinden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass dieser den Aufstieg ablehnt, um das reguläre Spielsystem beizubehalten.

Warum jetzt doch Blockspieltage? (Onlineabstimmung)

Wir als BTFV möchten selbstverständlich allen Spieler*innen gerecht werden. Dass dies in der Realität nicht möglich ist, ist denke ich allen bewusst. Da etliche Vereine und Spieler*innen an uns herangetreten sind, haben wir uns ein neues System („Version 2“) überlegt, in der wir versucht haben, allen offenen Wünschen gerecht zu werden.

Zur Zeiteinsparung und um eine erneute Versammlung zu vermeiden, haben wir uns für eine Onlineabstimmung für diese Entscheidung entschlossen. Bei dieser Abstimmung hat jede für die Saison 2020 gemeldete Mannschaft eine Stimme erhalten. Zudem hat sich das BTFV Team bei der Abstimmung bewusst enthalten, um ein echtes Stimmungsbild der Bayerischen Liga zu erhalten.

Diese Abstimmung ist mit 24:18, also einer absoluten Mehrheit, für die Umstellung auf „Version 2“ ausgegangen.

Wir möchten explizit darauf eingehen, dass wir der Meinung sind, mit dem gewählten Hybridsystem eine sehr gute Lösung sowohl für den Spitzensport (Landesliga mit Blockspieltagen), als auch für die breite Masse (alle anderen Ligen mit regulärem Spielbetrieb) gefunden haben.

Wunsch nach einer außerordentlichen Mitgliederversammlung

Es wurde an uns herangetragen, dass eine Umstellung dieser Art nicht ohne eine gesonderte Mitgliederversammlung durchzuführen ist. Wir haben das rechtlich abklären lassen und unser Anwalt hat festgestellt, dass unsere Vorgehensweise juristisch korrekt war. Wir möchten uns dennoch nicht einer erneuten Mitgliederversammlung verwehren und akzeptieren auch in diesem Punkt eure Entscheidung. Falls also, wie laut Satzung vorgesehen, 1/5 der Mitglieder eine erneute Versammlung wünschen, werden wir dem gerne nachkommen. Das Einberufen einer Mitgliederversammlung setzt eine Vorlaufzeit von 4 Wochen voraus. Dies würde bedeuten, dass sich der Ligabetrieb entsprechend verzögert und ein Start der Saison frühstens im März erfolgen könnte. Da wir euch das nicht zumuten möchten starten wir die Liga wie geplant und gehen das Risiko ein, dass die Saison eventuell annulliert und neugestartet wird.

Aktuelle Planung

Hier möchten wir kurz die aktuelle Planung aufzeigen. Die Termine haben die Spielführer per Mail erhalten und befinden sich zudem am Ende des Beitrags als Downloadlink. Die neue Spielordnung findet ihr im Downloadbereich.

Sammelspieltage Grundsystem

Insgesamt wird es 5 Sammelspieltage geben. Es werden pro Sammelspieltag zwei Begegnungen gespielt. Der Spieltag gleicht dem Grundsystem des regulären Spieltags, mit dem Unterschied, dass drei anstatt vier Blöcke gespielt werden.

Es werden insgesamt pro Begegnung 12 Einzel und 6 Doppel gespielt. Ein Einzelspiel wird nach zwei für einen Spieler gewonnenen Sätzen mit zwei Punkten gewertet. Ein Doppelspiel wird nach zwei für ein Team gewonnenen Sätzen mit drei Punkten gewertet. Eine Einzelpaarung darf sich im Laufe einer Begegnung nicht wiederholen. Eine Doppelpaarung darf sich im Laufe einer Begegnung nur zwei Mal wiederholen.

Im Einzel und im Doppel werden nach Sätzen “Best of Three“ gespielt. Der letzte Satz einer Partie geht bis 5, aber man muss mit einer Tordifferenz von 2 Punkten gewinnen. Das Erzielen des 8. Punktes führt zum Sieg – auch ohne 2 Tore Differenz.

Die Mannschaft, welche in der Begegnung mit mehr Spielern vertreten ist, ist verantwortlich dafür, dass die Aufstellung im letzten Spielblock aufgeht.

Zeitplan für Sammelspieltage:

11 Uhr:    Öffnung des Spielortes
12 Uhr:    Beginn 1. Begegnung
15 Uhr:    Pause
16 Uhr:    Beginn 2. Begegnung
19 Uhr:    Ende

Weitere Details zu den Sammelspieltagen findet ihr auch im Downloadbereich in der aktualisierten Spielordnung.

Mit sportlichen Grüßen
Euer BTFV e.V. Team

Hier können zudem die Spielpläne heruntergeladen werden.

Spielplan – Kreisliga Süd
Spielplan – Kreisliga Nord
Spielplan – Bezirksliga Süd
Spielplan – Bezirksliga Nord
Spielplan – Verbandsliga Süd
Spielplan – Verbandsliga Nord
Spielplan – Landesliga

27 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kölbl
Kölbl
5 Monate zuvor

Es ist immer wieder erstaunlich, was passiert, wenn die falschen Leute in einer Verantwortungsvollen Position sind! 13!!!! mir bekannte Vereine sind strikt gegen die Blockspieltage in der Landesliga. 6 mir bekannte Vereine sind dafür. Hätte Bamberg, Nürnberg, Würzburg nicht so viele Teams im Verein wäre die Abstimmung krachend gescheitert!!!! Machen wir uns doch alle nichts vor besser gesagt lieber Vorstand macht ihr uns doch alle nichts vor! Aussagen wie von Sam “mir ist es egal welches System gespielt wird” sind doch einfach nur noch lächerlich! Der Vorstand bzw die Vereine Nürnberg, Bamberg, Augsburg sind die, die den Blockspieltag in der Landesliga wollen und nur Leute aus diesen Vereinen sitzen im Vorstand! Glaubt ihr euch eigentlich selber noch was oder lebt ihr schon in einer Traumwelt? Der Großteil der Vereine sind gegen die Blockspieltage!!!!!! Nur eure Zweit-, Dritt-, Viertmanschaften haben euch den gefallen getan und für Version 2 gestimmt weil es den Großteil dieser Teams eh nicht betrifft und auch innerhalb im Verein den Blockspieltag aus dem Weg gehen können!!!! Hätte ihr vom Vorstand auch nur ein bisschen Anstand und würdet nicht eure eigenen Interessen durchsetzen wollen, sondern FAIR bleiben hätten wir nicht seit nun mehr 8 Wochen diese Diskussionen!!! Macht… Weiterlesen »

Pini
Pini
5 Monate zuvor
Reply to  Kölbl

Hi Kölbl, ich versuche mal möglichst sachlich auf deinen Post zu antworten: | 13!!!! mir bekannte Vereine sind strikt gegen die Blockspieltage in der Landesliga. 6 mir bekannte | Vereine sind dafür. Ich bin doch eher dafür das man alle Vereine frägt und nicht nur die 19 wo du die Antwort kennst… (oder zu kennen glaubst) | Nur eure Zweit-, Dritt-, Viertmanschaften haben euch den gefallen getan und für Version 2 | gestimmt weil es den Großteil dieser Teams eh nicht betrifft und auch innerhalb im Verein den | Blockspieltag aus dem Weg gehen können!!!! Deswegen hab auch alle Mannschaften die dagegen waren differenzierter abgestimmt. Oh warte nein alle 4 Münchner Mannschaft haben mit kompletten Widerstand dagegen gestimmt im Meinungsbild, genauso wie Ingolstadt. Ob da wohl alle neutral abgestimmt haben obwohl die Mannschaften teilweise nur in der Bezirksliga spielen… Also Mannschaften vorzuwerfen sie hätten genauso abgestimmt wie ihr Mannschaft aus der höheren Liga ist echt lächerlich. Und Bamberg hat z.b. nicht geschlossen dafür gestimmt, genauso wie Würzburg nicht geschlossen dagegen gestimmt hat. (Beim ersten Meinungsbild auf der JHV. Das Abstimmungsverhalten der Mannschaften bei der Onlineabstimmung ist mir nicht bekannt) | Macht mal eine Abstimmung wo nur eine Mannschaft pro Verein… Weiterlesen »

Kölbl
Kölbl
5 Monate zuvor
Reply to  Pini

Hi Pini, zu Punkt 1 es geht mir hier nicht um die Teams an sich sondern um die Vereine und die Vereine die für Version 1 (Spielsystem 2019) gestimmt haben sind mir bekannt da all diese Vereine in unserer Whats App Gruppe sind. zu Punkt 2 deswegen wäre es meiner Meinung gerechter wenn nur noch eine Mannschaft pro Verein abstimmen darf um diese Gefallenstimmen zu umgehen. zu Punkt 3 es geht nicht darum was mir am besten gefällt sondern das diese Abstimmungsart in meinen Augen nicht fair ist weil dadurch ein Verein mehrere Stimmen hat und das in meinen Augen ein verzehrtes Abstimmungsbild gibt. Denn wenn sich zb die 3 größten Vereine zusammenschließen haben diese 3 Vereine alleine schon 13 Stimmen +- also braucht man wenn man von 13 Stimmen ausgeht schon 8-9 Vereine um zb dagegen zu wirken!6 zu Punkt 4 nein die Aussage des Vorstandes war das ALLE anderen Landesverbände Blockspieltage haben. Geschrieben steht das in Blockspieltag Konzept 2021 sogar Fett gedruckt. Berlin wird zb kein Blockspieltag in der Liga gespielt. zu Punkt 5 ich habe mit vielen Leuten darüber gesprochen die dort anwesend waren und viele haben gesagt sie haben das ganz nicht wirklich verstanden und hatten… Weiterlesen »

Marcus Schulz
Marcus Schulz
5 Monate zuvor

Liebe Tischfußballfreunde, ich bin neu hier. In dieser Saison wird mein Team das erste Mal in der Liga antreten und alle sind heiß und motiviert, hier im nördlichsten Franken Spaß zu haben. Seit ca. einem halben Jahr bin ich zudem Vizepräsident des Deutschen Tischfußballbundes für den Bereich Strategie. Das Amt habe ich angenommen, weil in Tischfußball-Deutschland die Menschen hinter den Kulissen (Funktionäre, Ausrichter, etc.) mit unglaublichem Spaß und Herzblut bei der Sache sind. Ich will aber zunächst klarstellen, dass ich mich hier weder als Funktionär noch als Spieler, sondern als Mensch zu Wort melde Unabhängig von der geführten Diskussion möchte ich alle Spielerinnen und Spieler aufrufen eine solche Sprache, wie im Kommentar oben, nicht für gut zu heißen. Für diese Ausdrucksweise sollte es keinerlei Raum geben. Dabei ist es egal wie lange man schon dabei ist und wie viel man schon geleistet hat. Diese Art der Kommunikation ist zerstörerisch und feindselig. Für alle, die Spaß am Tischfußball haben, ist das demotivierend und ernüchternd. Außerdem würde ich mich freuen wenn die, die sich die Arbeit machen, unterstützt werden. Ich kenne Samuel als offen für Kritik und als jemanden, der sich für den Sport einsetzt. Dass dabei nicht immer alles rund läuft,… Weiterlesen »

Kölbl
Kölbl
5 Monate zuvor
Reply to  Marcus Schulz

Hallo Markus willkommen in BTFV und es freut mich persönlich eine neue Mannschaft begrüßen zu dürfen!

Zu meiner Wortwahl stehe ich und ich bleibe auch dabei! Es ist richtig das man das Ehrenamt honorieren muss aber nicht so wie sich der Vorstand verhält und nur die Interessen der schon oben erwähnten Vereine unterstützt!

Diese sogenannte Vorstandschaft Interessiert sich nicht für das Wohl ganz Bayerns sondern nur für das Wohl der eigenen Vereine! Den wie auch oben erwähnt hätte jeder Verein nur eine Stimme wäre die Abstimmung wieder krachend gescheitert! Würde es dem Vorstand interessieren hätte er nicht auf biegen und brechen alles versucht diesen Blockspieltag durchzuboxen wie ich ebenso oben schon erwähnt habe!

Wie erwähnt bleibe ich bei meiner Wortwahl und es richtet sich nicht gegen die anderen Mitglieder des BTFV´s auch nicht an die Vereine die sich für den Blockspieltag aussprechen, sondern ausschließlich an die Vorstandschaft! Es ist vollkommen legitim seine Wünsche und Anregungen kund zu tun aber ich habe ein Problem damit, das sich eine Vorstandschaft die neutral sein soll auf eine Seite stellt und die andere links liegen lässt, was mit der wiederholten Abstimmung geschehen ist!

Im diesen Sinne

Martin Ehrenreich
Martin Ehrenreich
5 Monate zuvor

Ich denke das sich 1/5 für eine außerordentliche Mitgliederversammlung finden werden, dafür reichen 10 Mannschaften. Sobald sich in unserer Gruppe 10 Mannschaften namentlich dafür gemeldet haben werden wir eine E-Mail an den Vorstand weiterleiten.
Jeden anderen Kommentar spar ich mir mal, bis auf einen
– die Einteilung der Ligen allein ist schon ein Rätsel für sich die eine Versammlung rechtfertigt!
Rettenbach als Landesliga Absteiger wird in die Bezirksliga versetzt, Ingolstadt 5 als 2ter der Verbandsliga und damit vor uns wird in die Bezirksliga gesetzt???
Persönlich könnte ich mit der Gruppe zufrieden sein, aber es zeigt nur wie willkürlich hier alles durcheinander geworfen wird! Ob das jetzt alles homogen ist wage ich mal stark zu bezweifeln.
Im Prinzip hätte man sich die Saison 2019 was Ergebnisse und Platzierungen betrifft sparen können!

Mfg Martin Ehrenreich
Spielführer SBT Aichach

Thomas
Thomas
5 Monate zuvor

Hallo Herr Kölbl,

ich finde es unglaublich, wie hier die Arbeit von engagierten Leuten im Verband schlecht gemacht wird. Es geht immer noch “nur” um einen Tischkickerverband mit einigen hundert Mitgliedern. Von Korruption zu sprechen ist einfach sowas von Fehl am Platz. Die gesamte Arbeit des Vorstandes ist ehrenamtlich und ohne Vergütung. Ich schlage vor, dass Sie sich einfach nächstes Jahr selbst in den Vorstand wählen lassen, dann können Sie sich auch konstruktiv im Verband und am Spielsystem beteiligen. Dann werden wir sehen, ob Sie Rückgrat haben!

In diesem Sinne, Servus!

Thomas, 1. Mannschaft, TFC Bamberg

Kölbl
Kölbl
5 Monate zuvor
Reply to  Thomas

Hallo Thomas ich kann es verstehen das man einen Mannschaftskollegen unterstützt und heiße dies auch für gut!

Wenn der Vorstand nicht korrupt wäre warum stellt er sich so auf die Seite der Blockspieltag Befürworter? Warum lügt er die Mitglieder an das in allen Landesverbände Blockspieltage gespielt werden? Warum macht er eine neue Art Abstimmung wo keiner kannte und die “Fehlerquote” hoch sein kann weil man es nicht richtig versteht? Warum droht er die Ämter aufzugeben wenn die Abstimmung nicht so läuft wie erwünscht? Warum droht er damit nach der Absage für Blockspieltage es selbst ohne der Zustimmung einzuführen? Warum macht man sich so viel Arbeit den Blockspieltag zu bringen obwohl (Sam) sagt das es im egal ist was kommt?

Wir werden sehen was auf der nächsten JHV geschieht. Wir werden uns auf alle Fälle besprechen und geeignete Gegenkandidaten stellen um den jetzt vorhanden Vorstand abzuwählen um diese einseitige Leitung zu beenden!

Und mit diesen Gedanken die ich offen ausspreche (auch emotional weil so bin ich) bin ich nicht alleine sondern viele weitere Vereine sehen die aktuelle Vorstandschaft mehr als nur kritisch und das Verhalten um dieses Thema als verwerflich und einseitig an!!

Gruß

Thomas
Thomas
5 Monate zuvor
Reply to  Kölbl

Jemandem Korruption vorzuwerfen grenzt an Verleumdung und hat nichts mehr mit Sachlichkeit zu tun. Korruption per Definition bedeutet, dass man sich auf Kosten Dritter persönlich bereichert. Das einem ehrenamtlichen Vorstand vorzuwerfen, der gerade eine zusätzliche Liga im Amateur Bereich eingeführt hat ist einfach nur peinlich. Umstrukturierung von Ligen gibt es in anderen Sportarten auch. Der Name der Liga in der ich spiele ändert auch nichts an meinen Fähigkeiten. Wie bereits andere Kommentaren geschrieben haben geht es hier darum ein neues Spielsystem auszuprobieren. Nichts ist für immer und im Fall dass es nicht funktioniert kann man an anderer Stelle auch wieder gegensteuern. Aber dieser destruktive Art hier Stimmung zu machen ist echt schwach. Ich bin gespannt auf die nächste JHV und auch darauf ob es wirklich andere Kandidaten gibt und ob der heißen Luft auch produktive Taten folgen.

Peter
Peter
5 Monate zuvor

Brudi, die Landesligisten wünschen sich Blockspieltage, der Vorstand will es jeder Liga Recht machen. Klar kommen die Stimmen aus den unteren Ligen “irgendwie” zu Stande, es betrifft sie ja nicht. Die Mehrheit hat sich deshalb wohl gedacht “sollen die oben doch Blockspieltage haben, weshalb sollt ich dagegen sein”. Vielleicht ist das ja eines Tages dann, wenn man selbst oben mitspielt, im eigenen Interesse? Und man muss auch sagen: es ist ja nichts für die Ewigkeit, weitere Anpassungen/Änderungen koennen ja noch kommen. Nur dann halt mal mit mehr Vorlauf und wenn mehr Zeit da ist.

Kölbl
Kölbl
5 Monate zuvor
Reply to  Peter

Hallo Peter und was ist mit den Mannschaften die durch die Reform abgestiegen sind? Was ist mit den Mannschaften die aufgestiegen wären? Was ist mit den Mannschaften die 2020 aufsteigen und keinen Blockspieltag wollen? Ihr mit euren 3,4,5 Mannschaften redet euch leicht da ihr einfach in ein anderes Team bei euch wechselt und dann keine Blockspieltage habt aber die wo nur eine Mannschaften haben was ist mit denen? Die sollen dann für euch den Dreck fressen!

P.S. ich bin nicht dein Brudi 😉

Peter
Peter
5 Monate zuvor
Reply to  Kölbl

Brüdiger, bitte. Ich spiele selbst ganz unten, also zieht der Opportunismus-Vorwurf nicht. Und es ging ja um die Blockspieltage in der Landesliga, nicht um die (schon länger absehbare) Umstrukturierung. Zu Blockspieltagen in der Landesliga: Warum nicht plus Abstimmung. Zu der Umstrukturierung: konstruktive Gegenvorschläge? Ich hatte selbst angemerkt, dass EINE Abstimmung zu eigentlich zwei Sachverhalten Verwirrung stiften koennte. Aber Brudolph, zu deinem Ton, jetzt mal ernsthaft. Viele Ausrufezeichen erschaffen keinen Skandal und die Vorwuerfe der intentionalen Lügen und Korruption, das geht doch etwas zu weit. Also Empörung in allen Ehren, aber irgendwann muss auch mal gut sein. Und ob deine Sichtweisen mehrheitsfähig sind bezweifele ich.

Marcus Schulz
Marcus Schulz
5 Monate zuvor

Hallo erneut, liebe Tischfußballer,

nach der Antwort von Herrn Kölbl an mich rufe ich Euch erneut auf, gegen diese Art der Kommunikation vorzugehen und Stellung zu beziehen (nicht zu den Spieltagen oder der Diskussion, aber den Umgangston). Herr Kölbl hat offenkundig kein Interesse an einem zwischenmenschlichen und von Respekt geprägtem Umgang und legt das auch noch offenkundig und schriftlich dar. Er hält an seiner Umgangsform sogar fest und bekräftigt diese.

Ich werde diesen Vorgang, der glücklicher Weise hier schriftlich dokumentiert ist, im Auge behalten, mich dazu nicht mehr äußern aber auf jeden Fall an anderer Stelle weiterverfolgen. Für so ein Verhalten darf in keinem Verein, Verband, etc. Platz sein. Der Willkommensgruß verpufft da leider gänzlich und kann leider absolut nicht von mir ernst genommen werden.

Lasst uns so einen Ton nicht akzeptieren, bitte!

Herzliche Grüße an alle, die Spaß am kleinen Ball haben,
Marcus

Rudolph
Rudolph
5 Monate zuvor

Hallo Herr Kölbl,

ich bin seit letzter Saison aktiver Spieler und zwar… ach ja … weil es Spaß macht! Ich habe aber auch mitbekommen, wie viel Arbeit in der Organisation des Spielbetriebs oder gar des Verbandes anfällt. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle ehrenamtlichen, unterstützenden Kräfte!
Was Deine “Ausführungen” angeht gibt es wohl keinen Zweifel, dass Du Dich im Ton mehr als vergriffen hast. Bedenke, dass ein falscher Korruptionsvorwurf in der Öffentlichkeit strafrechtliche Folgen nach sich ziehen kann! Es ist also echt kein Spaß mehr!…..abgesehen vom Schaden, den Du unserem “Freizeitspaß” zufügst.
Vielleicht wäre es eine gute Idee, wenn Du in einem persönlichen Gespräch mit einem Vorstandsmitglied Deine Differenzen klärst.
PS: Vielleicht ist auch eine Entschuldigung angebracht!

Sportliche Grüße an alle – im positiven Sinne – Kickerverrückten!
Thomas Rudolph

Kölbl
Kölbl
5 Monate zuvor
Reply to  Rudolph

Von meiner Seite ist alles gesagt.

Michael
Michael
5 Monate zuvor

Eine Frage: Wer hat den Beschluss zur Änderung des Ligasystems gefasst? Um Rückfragen zu vermeiden: Online-Umfragen sind kein Beschlussfähiges des BTFV und als Antwort reicht mir ein einziges Wort, welches entweder Vorstand oder Gremium oder Schiedsgericht oder Mitgliederversammlung sein muss.
LG Michael

Ehre
Ehre
5 Monate zuvor

Ich versuch mal kurz den Stein des Anstoßes aus meiner Sicht und möglichst kurz zusammenzufassen 🙂 Es geht nicht um die generelle Ablehnung etwas neues einzuführen, es geht um das wie. Auf der JHV 2018 wurde das Thema Blockspieltage ins Spiel gebracht mit der Aussicht das 2019 rechtzeitig ein Konzept vorgestellt wird. Dies war leider nicht der Fall und auf der JHV war halt noch nicht alles durchdacht von den Befürwortern und der Vorstandschaft. Alles soweit kein Problem. Außerdem hieß es in der Tagesordnung der JHV 2019 Abstimmung über Blockspieltage ab 2021! Also keine Rede von diesem Jahr. Dies wurde ganz demokratisch abgelehnt, soweit so gut. Das anschließend die Leute die das gerne haben wollten an den BTFV herrantretten, auch das mag noch nachvollziehbar sein. Aber dann kaum 3 Wochen später nochmal das Faß aufmachen mit einer undurchsichtigen Online Abstimmung und es betrifft ja nur die die es wollen etc, ich glaube da liegt den meisten ( zumindest mir) die ganze Sache mehr als quer. Hier hätte man auch den Befürwortern sagen müssen, es wurde abgestimmt, ein neues Konzept und eine neue Abstimmung können wir auf der nächsten JHV vorstellen PUNKT! Davon das z.B. behauptet wurde wir sind der einzige… Weiterlesen »

Michael
Michael
5 Monate zuvor

Ich habe noch eine Frage: Könntet ihr das Anwaltsgutachten offen legen? Das könnte doch viele Einwände ausräumen. Falls es kein Gutachten gab, könntet ihr den Ablauf des ganzen beschreiben?
LG Michael

Gerhard Philipp
Gerhard Philipp
5 Monate zuvor

Ich schlage dem Vorstand des BTFV vor den Herrn Kölbl aus dem Verband zu schmeißen. Wer offensichtlich keine gute Kinderstube genossen hat und nicht weiß, wie man sich in einem online Forum verhält – mit so einem Prolo möchte bestimmt niemand an einem Tisch stehen. Benimm dich und lass den Vorstand und die Mitglieder den aktuellen Konflikt konstruktiv und professionell lösen. Danke!
Gerd Philipp

Sandra
Editor
Sandra
5 Monate zuvor

Danke für deine Beiträge, Marcus! Ich stimme dir voll und ganz zu und schließe mich dem Appell an Höflichkeit und Sachlichkeit in der Kommunikation an! Auch Unmut, Ärger, Wut, Leidenschaft kann man ohne persönliche Angriffe und Beleidigungen äußern.
Schöne Grüße,
Sandra (Spielführerin TFC Olydorf 2)

Michael
Michael
5 Monate zuvor

Kleine Anmerkung zu den Ausschlussbestrebungen: Den Herrn Kölbl kann man gar nicht ausschließen, da er gar kein Mitglied des BTFV ist. Der BTFV ist ein Verband und hat die einzelnen Mannschaften als Mitglieder (§6, 3). Der Vorstand könnte also nur sein Recht (§9, 3 u. 4) nutzen, die gesamte Passau 2 Mannschaft auszuschließen.

Das Schiedsgericht hätte die Möglichkeit, einzelne Spieler zu Sperren (§17,7), aber ist nur für Streitigkeiten im Liga- und Turnierbetrieb zuständig (§17,1), der ja offensichtlich noch nicht mal begonnen hat, sodass diese Möglichkeit weg fällt. Diese strikte Auslegung der Befugnisse des Schiedsgerichts habe ich im Übrigen vom Vorstand des BTFV übernommen und ich denke, da liegt er richtig.

Könnte der Vorstand sich überwinden, meine oben gestellten Fragen zu beantworten?

tomtom
tomtom
5 Monate zuvor

Ich denke, dass der Vorstandes versucht alle Interessen der Mitglieder zu berücksichtigen. Ich bin auch der Meinung, dass man dem Block-Spiel Modell unbedingt eine Chance geben sollte. Was sich tatsächlich seltsam bzw, rechtlich fragwürdig anmutet, ist eine Änderung des Spielsystems ohne eine Vorstandsentscheidung bzw. Entscheidung durch die Mitgliederversammlung? Insbesondere wenn man bedenkt, dass jeder Verein pro Mannschaft einen Delegierten (stimmberechtigter Vertreter) entsenden kann und dann kein anderes Ergebnis zu erwarten wäre, als bei der Abstimmung durch die Kapitäne. Viel interessanter sind tatsächlich, wie von Ehre angesprochen, die Zusammenstellungen der neuen Ligen. Hierbei wäre für eine Anerkennung bei unseren Mitgliedern etwas mehr Transparenz von Vorteil – und meine Waschweib-Neugier könnte auch befriedigt werden 🙂 Ich weiß aber natürlich nicht, ob die Spielführer mehr Infos bekommen haben. Und wenn ich Kappls Wortwahl auch nicht billige (persönliches Gespräch haben wir bereits geführt), weiß jeder, der den Michael kennt, wie sehr ihm das Kickern in Bayern am Herzen liegt. Und wenn ihn für etwas die Leidenschaft packt, gehen manchmal auch die Pferde mit ihm durch. auch ich muss mich manchmal mit ihm kabbeln (kleine Verharmlosung), aber ohne ihn wäre unser Verein jedenfalls genau so von der BTFV-Landkarte verschwunden, wie viele andere kleine und große… Weiterlesen »

LIC
LIC
5 Monate zuvor

Freie Meinungsäußerungen sind schon was wunderbares, dann mach ich das auch mal.
Da prangert ein erfahrenes Mitglied unserer Spielgemeinschaft einen seine Meinung nach gravierenden Mißstand im Verein an und alles was irgendwelchen Korintenkackern (keine Ahnung ob dieses Wort zutrifft und ob ich damit gegen ein gesellschaftliches Gesetz verstoße aber ich verwende es einfach mal) einfällt ist dieses Mitglied zu diskreditieren (bei diesem Wort gilt das selbe ich überprüfe meine Wortwahl nicht jedes mal) und auch noch ohne anscheinendes Hintergrundwissen einfach mal zu Wort zu melden bzw. auch noch meiner Meinung nach dumme Ausschlußforderungen oder Drohungen von Funktionären (obwohl man ja nur als Mensch nicht als Funktionär schreibt) zu stellen. Wir sind in Bayern und hier sollte man noch reden dürfen wie einem der Schnabel gewachsen ist auch wenn nicht jedes Wort vielleicht den richtigen Ton trifft. Ich möchte lieber eine Spielerkultur die sich ab und an im Ton vergreift als eine die sich jeden Scheiß einfach gefallen läßt.

LIC (wenn ihr mich nicht kennt und nicht wollt das man mit Spitznahmen Kommentare schreibt dann sperrt diese Funktion)

wikipedia
wikipedia
5 Monate zuvor
Reply to  LIC
Stephan
Stephan
5 Monate zuvor
Reply to  LIC

Hallo LIC,
Dein MiaSanMia-Patriotismus in allen Ehren, aber dieses Forum ist da um objektiv und sachlich zu diskutieren und nicht um hier Stimmung zu machen und das dann als freie Meinungsäußerung zu verkaufen. Korruptionsvorwürfe sind kein Spaß und auch nicht mehr “im Ton vergriffen”, sondern die Anschuldigung persönlicher Bereicherung und einer Straftat. Von daher ist es völlig richtig anzumerken, dass dieses Verhalten hier nicht toleriert wird.

Stephan (Bamberg 3)

Marcus Schulz
Marcus Schulz
5 Monate zuvor

Hallo liebe Tischfußball Freunde,
es ist schön, dass die meisten Meinungsfreiheit und Respekt noch unterscheiden können und in einen konstruktiven Diskurs einsetigen. Ich ziehe immer noch meinen Hut vor der Arbeit und dem Engagement, die der Vorstand in die Planung und Gestaltung des Sports investiert. Das nicht immer alles rund läuft, das bin ich gewohnt, wie wohl jeder von uns.
In der Tat könnte man sich fragen wer dieser Korinthenkacker und Pappnase ist , die einem erfahrenen Mitglied hier einfach so die Meinung sagt. Tatsächlich verbringe ich meine freie Zeit rund um die Uhr damit ehrenamtlich den Tischfußball in Deutschland und Bayern weiterzuentwickeln. Dazu arbeite ich an unzähligen Ecken und Enden für die Menschen, die für den Sport brennen. Ich bin beispielsweise in Verhandlungen mit großen Firmen, die Überlegungen anstellen uns zu fördern. Als enger Freund der Familie Leonhart nutze ich auch diesen Kontakt immer wieder um unsere Turniere aufzuwerten wo es geht. Allerdings ist die Liste meiner Projekte so lang, dass mich gerne jeder persönlich kontaktieren kann, der sich über den Sport austauschen will. Man findet mich ja online ziemlich leicht.
In diesem Sinne wünsche ich uns alle eine tolle Saison!
Beste Grüße,
Marcus