Turniere

Turniere sind die Wettkämpfe beim Tischfußball. Hier werden Wochen- oder Monats-Gewinner ausgespielt, Winter- und Jahres-Meister gesucht und Landesmeister, Deutsche Meister und Weltmeister gefunden! Dabei gibt es viele Varianten, wie man ein Turnier gestalten kann.

Das wohl bekannteste Format kommt aus der Kneipe: Gewinner bleibt. Dieses Spiel wird oft auch nur als “Fordern” bezeichnet: Spielen zwei Teams ein Spiel, gilt das ungeschriebene Gesetz „es darf gefordert werden”. Durch das Klopfen mit der Hand auf die Tischkante.

  • Dauer: ab einer halben Stunde
  • Anzahl der Spieler: ab 3 Doppel-Teams
  • Zählweisen: typischerweise ein Satz bis 6 Tore
  • Modus: Es wird eine Startreihenfolge festgelegt und die ersten beiden Teams spielen gegeneinander. Der Gewinner einer Partie bleibt am Tisch stehen und das nächste Team in der Reihe ist der nächste Gegner. Das ausscheidende Team stellt sich hinten an.
  • Gewinner: Das Team, welches die meisten Spiele gewinnt oder hintereinander eine vorher bestimmte Anzahl an Spielen gewonnen hat, gewinnt das Turnier.
  • Wettkampfrahmen: Typischerweise im freien Spiel oder im Training. Zusätzlich kann eine Rangliste oder Tabellen angelegt werden, für die die Tages-Gewinner 1 Punkt erhalten.

Im Profibereich werden meist Doppel- oder Single-KO Turniere veranstaltet. Beim Doppel-KO hat man auch bei einer Niederlage noch die Chance das Turnier zu gewinnen, indem man in der Verliererrunde alle Spiele gewinnt. Das Finale besteht also aus dem Sieger der Verliererrunde und dem Sieger der Gewinnerrunde. Im Single-KO ist man nach einer Niederlage ausgeschieden.
Gespielt werden zwei oder auch drei Gewinnsätze bis fünf Tore, in der Verliererrunde aber auch schon einmal nur ein Satz bis sieben Tore. Vor der eigentlichen KO-Runde hat sich in Deutschland durch die Challenger-Turniere des DTFB eine Vorrunde im sogenannten Schweizer-System durchgesetzt.

Das Schweizer-System lässt sich am besten als Sonderform des Rundenturniers beschreiben. Die erste Runde wird gesetzt oder gelost; nach jeder Runde wird der Zwischenstand bestimmt, und in den folgenden Runden spielt stets der Führende gegen den Zweitplatzierten, der dritte gegen den vierten und so weiter. Es wird ausgeschlossen, dass zwei Spieler zweimal aufeinandertreffen. Die Paarungen werden daher vor jeder Runde wie folgt festgelegt:

  • der Führende spielt gegen den bestplatzierten Spieler, gegen den er noch nicht gespielt hat,
  • der Führende unter den verbleibenden Spielern spielt gegen den bestplatzierten Spieler, gegen den er noch nicht gespielt hat usw.

Wenn mehrere Teilnehmer dieselbe Punktzahl haben, muss durch Los oder durch Setzen eine Rangfolge innerhalb der punktegleichen Teilnehmer hergestellt werden.

Eine weitere beliebte Turnierform ist das sogenannte DYP (Draw your Partner). Dabei bekommt man entweder für das ganze Turnier oder sogar in jeder Runde (Monster-DYP) einen Partner zugelost.

Wer selber ein Turnier ausrichten will tut dies am besten mit der kostenfreien Turniersoftware TiFu, welches die offizielle Software zur Ausrichtung von DTFB-Turnieren ist. Ebenfalls eine gute App um Turniere einfach und selbst durchzuführen ist das “Kickertool”.

Turnierkalender

Wer Lust auf Turniere kann sich in Deutschland praktisch an jedem Wochenende mit anderen Spielern messen. Hier gibt es lokale Kneipenturniere, Vereins-Turniere, Challenger, ITSF Masters, ITSF Pro-Tour, P4P-Turniere und auch Weltmeisterschaften auf allen zugelassen Tischen. Am besten findet ihr die Turniere unter den folgenden Adressen:

BTFV Turnier Kalender – hier findet ihr alle eingetragenen bayerischen Kickerturniere

DTFB Turnier Kalender – hier findet ihr alle offiziellen Turniere, die Punkte für die DTFB-Rangliste einbringen

ITSF Turnier Kalender – hier findet ihr alle offiziellen Turniere, die Punkte für die ITSF-Rangliste einbringen

P4P Turnier Kalender – hier findet ihr alle P4P Turniere, sowie Dyps oder Challenger, die auf dem Ullrich-Tournament ausgetragen werden

Dazu gibt es noch Facebook-Gruppen und lokale Email-Verteiler bei denen man Turniere finden kann.