Interview mit DFST Passau

Interview mit DFST Passau

Für die 2. Herren Bundesliga geht die Mannschaft des DFST Passau an den Start. Auch hier haben wir den Coach befragt:

Wer seid ihr und was zeichnet euch als Team aus?
Wir sind das Drei Flüsse Soccer Team aus Passau. Wir zeichnen uns durch unseren Teamgeist und Zusammenhalt aus.

Mit welchen Spielern geht ihr zur Hinrunde an den Start?
Thomas Prezesdzink (Kapitän)
Heinz Kießling
Kurt Seisenberger
Roy Neumann
Norbert Esterl
Jabiri Souhayl
Matthias Graf

Diese Saison wird die Bundesliga Vorrunde in 4 Gruppen unterteilt. Wie steht ihr dieser Veränderung gegenüber?
Kurz und knapp ein totaler Witz! Gleiche Fahrzeit, weniger Spiele. Ich habe keine Ahnung was man sich dadurch erhofft aber Bundesliga wird so total uninteressant, weil das was die Bundesliga ausgemacht hat waren die vielen Spiele an einem Wochenende, die durch diesen Modus wegfallen.

Wie bereitet ihr euch auf die Bundesligasaison 2018 und den neuen Spielplan vor?
Da wir viele Spieler aus anderen Vereinen haben ist es schwierig sich auf die Bundesliga ordentlich vorzubereiten. Letztendlich trainiert aber jeder Spieler sicherlich 2-3 mal die Woche öfters um sich auf das Bundesliga Wochenende vorzubereiten.

Letztes Jahr habt ihr den 12. Platz belegt, welches Ziel setzt ihr euch für diese Saison?
Unser Ziel ist es wie jedes Jahr die Liga zu halten.

Ihr habt den Leonhart als Heimtisch gewählt, spielt in der Vorrunde jedoch auch gegen Teams auf Ullrich und Bonzini. Ist dies ein Vor- oder Nachteil für euch?
Ich sehe da weder einen Vor- oder Nachteil. Alle unserer Spieler sind Multitable erfahren ebenso die Spieler anderer Teams. Bonzini ist sicherlich am schwersten zu spielen aber auch auf diesen Tisch rechnen wir uns gute Chancen aus.

Ihr spielt die Vorrunde in der Gruppe C gegen TFC Nürnberg, Bärserker Berlin, TFF Kleinwallstadt, Tablesoccer Dortmund und Karlsruhe. Welche Chancen rechnet ihr euch aus, welchen Gegner „fürchtet“ ihr am meisten?
Wie fürchten gar keinen Gegner die müssen eher Angst vor uns haben :P. Dortmund sehen wir persönlich an Platz 1, da sie sehr gute Spieler haben und in den letzten Jahren immer vorne mit dabei waren. Nürnberg ist als Absteiger natürlich auch ein Favorit in unserer Gruppe. Berlin verfügt ebenso über gute Spieler die wir im Vorjahr aber deutlich geschlagen haben. Kleinwallstadt mussten ihren Heimtisch (Tornado) wechseln, was unsere Chancen sie zu schlagen deutlich erhöhen könnte. Karlsruhe ist der vermeintlich schwächste Gegner den wir aber trotzdem nicht unterschätzen dürfen. Sie sind die letzten Jahre immer knapp den Abstieg entronnen (HSV like) was aber dann auch heißt, dass sie mental sehr stark sind und sich nicht aufgeben.
Letztendlich ist so, dass wir nur auf uns schauen und von Spiel zu Spiel denken. Für was es dann reicht wird sich dann zeigen.

Platz für Sonstiges:
Wir wünschen alle weiteren bayerischen Bundesliga Teilnehmern eine erfolgreiche Saison 2018. Vor allem das dieses mal keine bayerische Mannschaft aus der Bundesliga absteigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.