Tischfußball auf dem Stundenplan der Regensburger Domspatzen

Im Rahmen der Aktion „Tischfußballliga der Katholischen Schulen“ durften die kleinen Domspatzen  an einem Training mit einem waschechten Bundesligaprofi des TSC Kick’IN aus Ingolstadt teilnehmen.

Die Deutsche Tischfußballjungend hat sich zur Aufgabe gemacht, die Präsenz von Tischfußball in Schulen zu verstärken und hat hierzu mit der Grundschule der Regensburger Domspatzen einen weiteren Partner gefunden der diese Aktion begeisternd unterstützt.

Betreut wird die Schule durch Andreas Hauptmann vom TSC Kick’IN. Neben dem Amt des ersten Vorsitzenden führt er regelmäßig Trainingseinheiten für Kinder und Jugendliche durch und auch bei der Zusammenarbeit mit Schulen kann der Verein bereits Erfahrungen vorweisen.

Im Rahmen einer Schulstunde wurde am gestrigen Mittwochnachmittag die Trainingseinheit Vorort im Freizeitraum durchgeführt. Mit großem Staunen bewunderten dabei die kleinen Domspatzen die technischen Raffinessen des Tischfussballprofi.

Den insgesamt 30 Schülern aus vierten Klassen wurden die Unterschiede der beiden vorhandenen Tische erklärt und auch die Regelkunde wurde vermittelt. Im zweiten Teil konnte dann jeder Teilnehmer seine theoretischen Erkenntnisse in die Praxis umsetzen.

Nach der Unterrichtseinheit waren alle Kinder, Erzieher und auch die Schulleitung von der Aktion sehr positiv überrascht und ein nächster Termin im März wurde sofort vereinbart.

Da an der Regensburger Schule selbst nur ein Kickertisch vorhanden ist, war es eine große Erleichterung für alle Beteiligten, dass Andreas Hauptmann den mobilen Kicker Flix Libero Sport mitbrachte und somit auf zwei Tischen gleichzeitig trainiert werden konnte.

Dieser Tisch steht derzeit als dauerhafte Leihgabe beim TSC Kick’IN in Ingolstadt und kann über den BTFV von jedem bayerischen Tischfußballverein für Events zur Jugendförderung ausgeliehen werden.